ACURA Rheuma-Ambulanz

Kaiser-Wilhelm-Str. 9-11
55543 Bad Kreuznach
Telefon: 0671/93-2266
Fax: 0671/93-2289
ambulanz@kh-acura-kliniken.com

ACURA
Rheuma-Akutzentrum

Kaiser-Wilhelm-Str. 9-11
55543 Bad Kreuznach
Telefon: 0671/93-0
akut@kh-acura-kliniken.com

ACURA Karl-Aschoff-Rehabilitations-Klinik

Kaiser-Wilhelm-Str. 9-11
55543 Bad Kreuznach
Telefon: 0671/93-3331
Fax: 0671/93-4999
reha@kh-acura-kliniken.com

Ihr Kontakt

Reha-Forschungspreis 2015 gehen an junge ACURA-Ärzte

Freitag, 11.12.2015

Gleich zwei junge Ärzte der ACURA Kliniken Rheinland-Pfalz wurden am 10. Dezember 2015 vom Kuratorium des Bad Kreuznacher Reha-Forschungspreises ausgezeichnet. Dr. Sebastian Maus erhielt gemeinsam mit Miriam Edelmayer den Reha-Forschungspreis 2015, Dr. Konstantinos Triantafyllias konnte sich gemeinsam mit Judith Krämer über das Reha-Forschungsstipendium freuen.

Die Radontherapie wirkt sich positiv auf die chronischen Schmerzen von Patienten mit Morbus Bechterew aus. Dies ist das Ergebnis der wissenschaftlichen Forschungsarbeit von Sebastian Maus und Miriam Edelmayer, für die beide jetzt mit dem Reha-Forschungspreis 2015 ausgezeichnet wurden.

Ausrichter des Preises, der die Gesundheitswirtschaft stärken soll, ist die Wirtschaftsförderung des Landkreises Bad Kreuznach. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

„Wir haben diese Forschungsarbeit ausgezeichnet, weil sie akademisch höchsten Ansprüchen genügt und sowohl für die Reha-Forschung als auch für unseren Standort besonders wichtig ist“, so würdigte Dr. Ernst Lichtenberg, Leiter des Gesundheitsamtes Bad Kreuznach und Vorsitzender des Preis-Kuratoriums, die Preisträger.

In Ihrer Studie wiesen die beiden Mediziner die Effizienz der Aufenthalte im Bad Kreuznacher Radonstollen nach. Sie untersuchten 88 Patienten mit Morbus Bechterew, von denen 63 zusätzlich zu ihrem spezialisierten Reha-Programm auch in Deutschlands einzigem Radonstollen Sitzungen absolvierten. Die Kontrollgruppe mit 25 Personen besuchte den Stollen nicht.

„Die Ergebnisse unserer Studie zeigen, dass die Radontherapie einen zusätzlich positiven Effekt auf die Schmerzen der Patienten hat“, so Sebastian Maus, der mit dieser Arbeit auch promoviert und vor kurzem seine Fortbildung zum Facharzt für Innere Medizin / Rheumatologie begonnen hat.

Das ebenfalls mit 5.000 Euro dotierte Reha-Forschungsstipendium erhielten Judith Krämer und Dr. Konstantinos Triantafyllias, die in den fünf Bad Kreuznacher Reha-Kliniken eine Studie zur Häufigkeit von multiresistenten Erregern durchführen wollen.

„Das ist eine tolle Leistung unserer Ärzte“, freute sich auch Prof. Dr. Andreas Schwarting, der ACURA Kliniken Rheinland-Pfalz AG. „Aktive Forschung in diesen Bereichen in ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit und ein Zeichen für die hohe Qualität unserer medizinischen Versorgung.“

Erfahren Sie hier mehr zum ACURA Rheuma-Zentrum und der ACURADON Radon-Schmerztherapie in Bad Kreuznach.

Schreib einen Kommentar