ACURA Rheuma-Ambulanz

Kaiser-Wilhelm-Str. 9-11
55543 Bad Kreuznach
Telefon: 0671/93-2266
Fax: 0671/93-2289
ambulanz@kh-acura-kliniken.com

ACURA
Rheuma-Akutzentrum

Kaiser-Wilhelm-Str. 9-11
55543 Bad Kreuznach
Telefon: 0671/93-0
akut@kh-acura-kliniken.com

ACURA Karl-Aschoff-Rehabilitations-Klinik

Kaiser-Wilhelm-Str. 9-11
55543 Bad Kreuznach
Telefon: 0671/93-3331
Fax: 0671/93-4999
reha@kh-acura-kliniken.com

Ihr Kontakt

Innovativ für unsere Umwelt: ACURA testet biogene Serviertabletts im Alltag

Donnerstag, 16.03.2017

Seit Ende Februar sind in der Lehrküche der ACURA Karl-Aschoff-Rehabilitations-Klinik neue, biogene Serviertabletts im Einsatz. Die innovativen Produkte, hergestellt von der Gruppe Biogene Werkstoffe der Transferstelle Bingen, werden jetzt in der Klinikküche auf dauerhafte Belastung im Alltag getestet.

In der im letzten Jahr erst komplett neu gestalteten Lehrküche können die Reha-Patienten sich ganz praktisch mit ausgewogener Ernährung als wichtigem Bestandteil ihres Reha-Programms beschäftigen. Dort sind die Tabletts aus biogenen Werkstoffen – in diesem Fall epoxidiertes Pflanzenöl und Hanf-/Kenafvliesen – jetzt im Alltag im Einsatz. Biogen bedeutet, dass die Werkstoffe aus Materialien bestehen, die nachwachsen und eine umweltschonende Alternative zum Beispiel zu petrochemisch hergestellten Werkstoffen bieten.

Hergestellt wurden sie von der Gruppe Biogene Werkstoffe  der Transferstelle Bingen, die in Zusammenarbeit mit zahlreichen Projektpartnern bereits seit einigen Jahren mit dem Ziel einer nachhaltigeren Werkstoffwelt intensive Forschung und Entwicklung betreibt.

Ziel des Serviertablett-Projekts, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und mit einer Reihe von Partnern realisiert wird, war der Ersatz der bisher üblichen petrochemischen Ausgangsmaterialien unter Beibehaltung der Beständigkeit gegenüber Umwelteinflüssen wie Feuchtigkeit, Chemikalien oder mechanischer Belastung. Nach einem Praxistest in den Industriespülmaschinen der Mensa der Technischen Hochschule Bingen gehen die Tabletts jetzt in der Lehrküche der ACURA Kliniken den nächsten Schritt in Richtung Belastbarkeit im Dauereinsatz.

ACURA Kliniken Innovativ Lehrküche Serviertabletts

Die neuen Tabletts werden übergeben: Andreas Ziegelmayer und Martin Rector von den ACURA Kliniken Rheinland-Pfalz im Gespräch mit Professor Dr. Oliver Türk und Franziska Beringer von der Transferstelle Bingen.

Die Teams der ACURA Kliniken und der Transferstelle Bingen sind gespannt auf die Ergebnisse aus diesem Dauereinsatz und freuen sich über die Möglichkeit, so gemeinsam einen Beitrag zu Nachhaltigkeit du Ressourcenschonung zu leisten. Und auch einen gesundheitlichen Aspekt hat das Projekt: Im Vergleich zu herkömmlichen petrochemischen Kantinentabletts entstehen bei der Verarbeitung des biogenen Ausgangsmaterials keine Emissionen. Gesundheit und eine gesundheitsfördernde Umwelt muss eben immer ganzheitlich betrachtet werden – ob im ganzheitlichen Therapiekonzept der ACURA Kliniken oder im Detail des Serviertabletts unserer Lehrküche und ihrem Herstellungsprozess.

Erfahren Sie mehr über die Transferstelle Bingen und die Projekte der Gruppe Biogene Werkstoffe.

Schreib einen Kommentar