Highlights aus Forschung und Praxis: Interdisziplinäres Autoimmunzentrum

Mittwoch, 13.12.2017
Landesrheumazentrum Rheinland-Pfalz Interdisziplinäres Autoimmunzentrum Jahresveranstaltung 2018 Unimedizin Mainz

Am Samstag, den 09.12.2017 lud das Interdisziplinäre Autoimmunzentrum der Universitätsmedizin Mainz von 9.00 -14.00 Uhr unter dem Titel „Das interdisziplinäre Autoimmunzentrum 2017 – Highlights aus Forschung und Praxis“ zu seiner Jahresveranstaltung 2017 ein.

Geboten wurde ein spannender Streifzug durch die Welt der autoimmunologischen und autoinflammatorischen Erkrankungen, die im Autoimmunzentrum der Universitätsmedizin Mainz behandelt werden. Praxisorientiert boten zahlreiche Experten aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen in kompakter Form Einblicke in faszinierende neue Forschungsergebnisse und Therapieansätze: von der Zöliakie über blasenbildende Autoimmunerkrankungen der Haut bis zu autoimmunen Nierenerkrankungen, die gleichzeitig auch die Lunge befallen. Als Gastrednerin beeindruckte in diesem Jahr Frau Prof. Dr. Vicki Kelley aus Boston – eine der weltweit renommiertesten Forscherinnen auf dem Gebiet des Systemischen Lupus Erythematodes – mit ihrem Überblick über ihre mehr als 40-jährige Forschungsarbeit. Ein weiterer Schwerpunkt waren die neu zugelassenen Therapien bei der rheumatoiden Arthritis, den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen und der Riesenzellarteriitis.

Im Mittelpunkt aller Vorträge stand dabei immer die Bedeutung der fachübergreifenden Kooperation bei der Diagnose und Behandlung komplexer Autoimmunerkrankungen. In diesem Kontext stellte Prof. Dr. Schwarting das neue Netzwerk Rheuma-VOR in den Mittelpunkt seines Vortrags. Das sektorübergreifende Netzwerk hat sich die frühestmögliche Diagnose der Rheumatoiden Arthritis, der Psoriasisarthritis und der Spondylarthritis zum Ziel gesetzt, da selbst bei diesen häufigen Erkrankungen die Therapie auch heute noch zu spät startet.

Beleuchtet wurde die interdisziplinäre Zusammenarbeit auch am Beispiel Diagnose und Therapie der Akne inversa im Rahmen des interdisziplinären Autoimmunzentrums.  Ferner wurden die besonderen Verlaufsformen der Autoimmunerkrankungen im Kindes- und Jugendalter und die Arbeit des Interdisziplinären Autoimmunzentrums bei der Transition dargestellt.